Ablaufoptimierung in Handwerksbetrieben

Es ist ein sehr altes und traditionsreiches Gewerbe, das dennoch auf der Höhe der Zeit bleiben und modernen technologischen Entwicklungen folgen muss, um weiterhin zu bestehen: das Handwerk. Auch wenn Handwerksunternehmen auch heute nach wie vor überwiegend Kleinbetriebe sind, so werden doch heutzutage Kundenzahlen größer, Aufträge komplizierter, und es sind rundum viel mehr Effizienz und reibungslose Abläufe gefordert. Diese auch ständig zu gewährleisten, ist nicht immer einfach.

Eine Frage der Organisation

Um perfekte Dienstleistungen für die Kunden zu erbringen, ist ein großer Organisationsaufwand nötig – das Spektrum kaufmännischer Organisation in handwerklichen Betrieben ist sehr breit und unter Umständen auch eher einschüchternd. Kaufmännische Disziplinen, wie Marketing, Rechnungswesen und Logistik sind dabei ebenso wichtig, wie das Erkennen von Trends und die Anpassung an das sich schnell verändernde Konsumentenverhalten. Beispielsweise kann es in Bäckereibetrieben entscheidend für den Betriebserfolg sein, welcher Typ Ladenbackofen für eine nostalgisch orientierte Zielgruppe ausgewählt wird. Oder setzt  man aus logistischen Gründen lieber direkt auf Fertigprodukte von einem externen Zulieferer? Die Anforderungen an Handwerksunternehmen sind in den letzten Jahrzehnten in einem solchen Umfang gewachsen, dass, was früher sozusagen mit Stift und Papier geregelt werden konnte, heutzutage im Rahmen von klassischer „Zettelwirtschaft“ unmöglich bewältigt werden kann.

Unterstützung durch Handwerkersoftware

Kaufmännische Software, die bei Standardfragen der Buchhaltung in Unternehmen hilft, überflutet den Markt geradezu. Doch Handwerksbetriebe haben im Normalfall ganz spezielle Anforderungen, die von solchen Standardprogrammen meistens nicht zur Genüge abgedeckt werden können.

Die Lösung bieten hier Softwareentwickler, die sich gezielt auf die Unterstützung der Handwerksbranche spezialisiert haben. Mit einer perfekt an alle Aufgabenstellungen des Handwerks angepassten Handwerkersoftware schaffen solche Anbieter es, Handwerksbetrieben eine Menge zeitaufwändiger Büroarbeit zu ersparen.

Breites Leistungsspektrum

Ob die Organisation von Stammdaten, Artikel-/Leistungskataloge oder die Bearbeitung von Aufträgen, eine gute Handwerkersoftware  bietet für solche Aufgaben effiziente und unkomplizierte Lösungen an. 

Auch Fragen der Lagerverwaltung, Zeiterfassung der Mitarbeiter oder die Finanzbuchhaltung lassen sich mithilfe einer solchen Software schnell und einfach beantworten. Anstatt sich mit diversen verschiedenen, unter Umständen untereinander nicht kompatiblen Programmen herumschlagen zu müssen, bekommt man bei einer guten Handwerkersoftware ein unschlagbares Gesamtpaket geboten.