Tablet-Computer

Tablet-Computer sind der neue Trend der letzten Monate. Doch viele wissen nicht so recht, was sie damit anfangen sollen. Ausgereift sind Tablet-PCs noch lange nicht und sie ersetzen auch nicht wirklich ein Notebook in all seinen Funktionen. Letztlich gibt es viele Vorrichtungen und Aufsteller, die das Tablet zu einem Notebook werden lassen. Genauso existieren Mousepads, die die Bedienung erleichtern sollen. Aber wenn man sich ein Tablet kauft, dann möchte man es doch so nutzen wie es ist. Warum gibt es dann so viele Zusatzangebote und Erweiterungen, die auch noch gekauft werden. Kann man dann nicht direkt bei einem handlichen Notebook bleiben. Viele Gegner der Tablet-Computer sehen es genau so und haben nicht ganz unrecht damit. Ein Tablet ist eine nette Spielerei für Groß und Klein die trendy aussieht und einfach etwas Neues bietet. Bedient wird der Tablet-Computer über das ganzflächige Touchscreen, welches die Bildschirmoberfläche beinhaltet. Somit können Spiele und Anwendungen intuitiv bedient werden. Nachteil ist, dass die Eigenschaften des installierten Betriebssystems nur teilweise erweitert, ausgetauscht oder verändert werden kann. Auch Schnittstellen für weitere Geräte oder Zubehör gab es anfangs gar nicht und jetzt existieren diese teilweise. Zudem ist der Speicherplatz eines Tablet-Computers viel geringer als der eines stationären Computers und dieser lässt sich zudem auch nicht großartig erweitern. Ersetzen kann ein Tablet-PC ein herkömmliches leistungsstarkes Notebook oder den normalen Computer nicht. Wem es als Zeitvertreib und Spielerei jedoch reicht, der ist bestens bedient. Ausgereift ist dieses schlanke internetfähige Endgerät jedoch noch nicht. Mal abwarten was uns Nutzer in den nächsten Jahren für Neuerungen blüht.